Geschichte der Pfarrei St. Oswald

 

 St-Oswald 06 a      IMG 20100404 1368-1
       
Auf dem Kirchberg in Leitershofen steht - etwas erhaben über dem ursprünglichen Ortskern - die barocke, kostbar ausgestattete St. Oswald-Kirche. 1732 wurde sie nach den Plänen des Füssener Baumeisters Johann Georg Fischer erbaut, 1928 um ein Joch verlängert und in den Jahren 1979-1983 aufwändig restauriert.                       
Der Kirchenpatron, der Heilige Oswald, lebte im 7. Jahrhundert und führte als englischer König ein heiligmäßiges Leben. Die Pfarrgemeinde feiert das Oswald-Patrozinium am 5. August. Seit 1735 besteht in Leitershofen auch die Bruderschaft zur „Unbefleckten Empfängnis Mariens“, das entsprechende Hochfest wird am 2. Sonntag im Dezember gefeiert.
Obwohl sie seit 1970 nicht mehr Pfarrkirche ist, wird in der St. Oswald-Kirche regelmäßig der Rosenkranz gebetet und eine Abendmesse zelebriert. Auch Hochzeiten und Trauergottesdienste werden hier gefeiert.
  
  
Leitershofen als bevorzugter Wohnort im Westen von Augsburg, hatte in den 50er und 60er Jahren einen großen Bevölkerungszuwachs. Die St. Oswald-Kirche erwies sich bald als zu klein. In der neuen Ortsmitte an der Riedstraße wurde nach den Plänen von Architekt Adolf Zach ein Pfarrzentrum, bestehend aus Pfarrkirche mit Sakristei und Pfarrheim, Pfarrhof und Kindergarten, in Sichtbetonbauweise errichtet.
Am 3. Mai 1970 weihte Bischof Dr. Josef Stimpfle die neue Pfarrkirche und gab ihr den Namen. „Zum Auferstandenen Herrn“. Der Kirchenraum ist bewusst schlicht gehalten. Ganz im Geiste des Konzils steht im Zentrum der Altar, um ihn herum versammelt sich an drei Seiten die Gemeinde. Der klar gegliederte Raum strahlt Ruhe aus. Er wird diagonal überspannt von einem freitragenden, mächtigen und doch leicht und beschwingt wirkenden Spannbetonkreuz. 
28 vorwiegend raumhohe Fenster machen das Kircheninnere hell und leuchten den Raum oft besonders stimmungsvoll aus.
Das Raumkonzept mit seiner großzügigen Anordnung von Altarraum und Bestuhlung ermöglicht auch dank der sehr guten Akustik würdevolle und erhebende Liturgiefeiern und Gottesdienste durch das ganze Kirchenjahr.
       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So können Sie uns erreichen

Pfarrbüro
Bismarckstr. 63
86391 Stadtbergen

Telefon: 0821 243 44 - 0
Fax: 0821 243 44 - 44

Email:
pg.stadtbergen(at)bistum-augsburg.de

Öffnungszeiten

Unser Pfarrbüro ist für Sie geöffnet:

Montag 08:30 Uhr - 11:30 Uhr
Dienstag geschlossen
Mittwoch: 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag 08:30 Uhr - 11:30 Uhr
Freitag 08:30 Uhr - 11:30 Uhr


IMPRESSUM

Weitere Informationen

Bistum Augsburg
www.bistum-augsburg.de

 

Stadt Stadtbergen
www.stadtbergen.de